Die OÖ Touristik nimmt den Schutz Ihrer Privatsphäre sehr ernst

Diese Website verwendet Cookies und E-Commerce Tracking um Ihren Besuch einfacher und komfortabler zu machen. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
JA, VERSTANDEN
Viele weitere Urlaubsangebote
www.touristik.at

Kategorie A, Parma-Bologna Italien 2019 – Radeln zwischen Parma, Modena und Bologna

Kategorie A, Parma-Bologna
Italien 2019 – Radeln zwischen Parma, Modena und Bologna

8 Tage/7 Nächte, ca. 341 km,
20–74 km täglich, flach bis leicht hügelig,
4-Sterne-Hotels

Bei dieser Radtour inmitten der Emilia Romagna Region genießen Sie viele verschiedene Spezialitäten direkt vom Hersteller in Italien. Gleichzeitig erkunden Sie die Kunst und Geschichte der Umgebung mit ihren Schlössern und besonderen Ortschaften. Die „via Emilia“ ist das Thema dieser Tour. Sie entdecken während Ihres Radurlaubes die Stadt Parma, mit ihrem schönen Dom „Santa Maria Assunta“ und das mittelalterliche Zentrum von Modena. Ihre Radreise endet in Bologna, der Hauptstadt dieser Region, welche Sie mit ihrem Charme und der einzigartigen Atmosphäre verzaubern wird.

Jetzt buchen
ab  € 1.072,55 pro Person 8 Tage/7 Nächte, ca. 341 km,
4-Sterne Hotels
ab  € 1.072,55
pro Person
8 Tage/7 Nächte, ca. 341 km,
4-Sterne Hotels
Radfahrergruppe unterwegs durch eine Baumallee in Italien Parma-Bologna
  • Radfahrergruppe unterwegs durch eine Baumallee in Italien Parma-Bologna
    © Verde Natura
  • Radfahrer in der Stadt Modena in Italien
    © S. Fontanini
  • Radurlauber beim Kochkurs in einer Küche in Bologna in Italien
    © Verde Natura
  • Gebäude in Italien im Radurlaub von Parma nach Modena
    © Verde Natura
  • Käseverkostung in Italien
    © Verde Natura
  • Radfahrer unterwegs in den Straßen von Modena in Italien
    © Verde Natura
  • Radfahrer unterwegs in San Giovanni in Italien
    © Verde Natura
  • zwei Eisbecher mit köstlichem italienischen Eis
    © Verde Natura
  • Teller Nudelgericht mit Tomatensauce in Italien
    © Verde Natura
  • köstliche Rohschinken aus Italien
    © Verde Natura
  • großes Käselager in Italien mit hohen Regalen
    © Verde Natura

Persönliche Beratung

Daniel Szücs
Daniel Szücs
0043 (0)732 / 7277 - 232
daniel.szuecs@touristik.at
Mo-Fr 9.00 - 17.30 Uhr

Persönliche Beratung

Daniel Szücs 0043 (0)732 / 7277 - 232 daniel.szuecs@touristik.at Mo-Fr 9.00 - 17.30 Uhr Jetzt anfragen Daniel Szücs
Pfeil Grafik, zeigt nach unten
schließen
schließen
Italien 2019 – Radeln zwischen Parma, Modena und Bologna

Ansprechpartner Kontakt

Ihre Anfrage

Datenschutz:

Ihre oben bekannt gegebenen Daten werden von OÖ Touristik GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nicht an Dritte weitergegeben (Datenschutz).

  Nach Absenden Ihrer Anfrage erhalten Sie umgehend eine automatisierte Empfangsbestätigung per Email. Sollte diese nach wenigen Minuten bei Ihnen nicht eingehen, so bitten wir um telefonische Rücksprache (0043 (0)732 / 7277 - 232).

Alle Details zu Ihrer Reise

Inkludierte Leistungen
  • 7 Übernachtungen in Hotels der 4-Sterne-Kategorie in Italien
  • täglich reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel bis Bologna
  • 3x typisches Abendessen in einem lokalen Restaurant
  • Verde Natura-App mit Radkarte, Tourenbeschreibung und GPS Tracks in Englisch und Italienisch
  • Lenker-Handyhalter
  • Service-Telefon
    • Aufpreis für Tourenbeschreibung in ausgedruckter Form (Radkarte mit detaillierter Tourenbeschreibung in Englisch oder Italienisch) pro Zimmer: EUR 15,-- (bitte bei Buchung bekannt geben)



    • Ortstaxe zahlbar vor Ort

Reiseverlauf
  • 1. Tag - Individuelle Anreise nach Parma

    Anreise in Ihren Radurlaub in Italien nach Parma. Hotelbeispiel: Hotel Mercure Stendhal in Parma
  • 2. Tag - Parma–Soragna–Fontanellato–Parma, ca. 57 km

    Nach dem Frühstück startet Ihr Radurlaub durch die schöne Landschaft Italiens. Sie radwandern nach „San Secondo“, wo Sie die Möglichkeit haben die „caseifico“ zu besuchen – eine Käsefabrik wo noch traditionell der „Parmigiano Reggiano produziert wird. Ein weiterer Zwischenstop während Ihrer Radtour ist die Ortschaft Soragna. Das „Parmigiano Reggiano“ Museum, die „Nicola dell'Abate's Fresken“ sowie der „Englische Garten von Meli Lupi Rocca“ laden zu einem Besuch ein. Die Radetappe führt Sie nach Fontanellato, mit der mächtigen Festung von San Vitale und dem Schloss. Hotelbeispiel: Hotel Mercure Stendhal in Parma
  • 3. Tag - Parma–Langhirano–Region Emilia, ca. 74 bzw. 59 km

    Heute führt Sie Ihre Fahrradtour in die Region,wo der Parmesankäse sowie der weltbekannte Parma Schinken hergestellt wird. In Langhirano können Sie das „Museum del Prosciutto e die Salumi“ besuchen.Für einen Hauch Geschichte lassen Sie sich das Schloss „Torrechiara“ nicht entgehen. Von hier aus haben Sie einen beeindruckenden Blick auf das Tal von Parma. Sie radwandern weiter durch die Felder von Italien und erreichen die antike Festung von „Montechiarugola“, von der man aus den Fluss „Enza“ und das Schloss von Montecchio bewundern kann. Der Radtag endet in der Region Emilia wo Sie die wunderschönen Gebäude und Kirchen dieser alten Ortschaft bewundern können. Hotelbeispiel: Hotel Albergo Posta in Reggio Emilia
  • 4. Tag - Region Emilia–Carpi–Modena, ca. 57 km

    Die heutige Radetappe durch das Po Tal bietet Ihnen viele Möglichkeiten für Ausflüge und Verkostungen. Sie erreichen zuerst „Correggio“, einen kleinen Renaissance-Ort, der seinen Namen einem bekannten Maler verdankt, der hier geboren wurde. Der weitere Radweg führt Sie durch die Weinberge von Lambrusco die Santa Croce DOP und weiter nach Carpi, eine Perle der Renaissance und das alte Zuhause der „Pio Lords“. Erkunden Sie das künstlerische Erbe dieser Stadt. Die letzten 18 Kilometer führen Sie direkt nach Modena, dem heutigen Ziel Ihrer Radtour. Spazieren Sie durch die „Piazza Grande“ – das Herz dieser Stadt und bewundern Sie die verschiedenen Monumente, während Sie in einem regionalen Restaurant das typische Gericht „Gnocco e Tigelle“ genießen. Hotelbeispiel: Hotel Best Western Milano Palace in Modena
  • 5. Tag - Modena–Vignola–Castelvetro–Modena, ca. 65 km

    Sie folgen dem Radweg entlang der historischen Eisenbahn Route nach Spilamberto. Hier können Sie die „acetaia“ besuchen, eine Fabrik, wo der „Balsamic Vinegar“ produziert wird. Radeln Sie weiter nach Vignola, der „Stadt der Kirschen“ mit seinem bekannten „Barozzi“ Kuchen. Probieren Sie ein Stück Kuchen in der „Gollini“ Bäckerei und spazieren zu dem mächtigen Schloss wo Sie einen tollen Ausblick haben. Die Radtour geht weiter auf kleinen Straßen nach „Castelvetro“, berühmt für seinen PDO Lambrusco Wein. Machen Sie einen Stopp bei einem Weingut und probieren Sie ein Gläschen. Sie passieren Formigine, bevor Sie auf Ihrer Radreise wieder zurück nach Modena zurückkommen. Hotelbeispiel: Hotel Best Western Milano Palace in Modena
  • 6. Tag - Modena–Nonantola–Bologna, ca. 68 km

    Folgen Sie dem Radweg neben dem Fluss „Secchia“ durch die Weinberge und der wunderschönen Landschaft. Machen Sie einen kurzen Zwischenstopp in Nonantola mit seinem Stift. In der Umgebung finden Sie Herrenhäuser sowie romanische Kirchen vor und Sie haben die Möglichkeit den bekannten „Aceto Balsamico“ zu probieren, bevor Sie nach San Giovanni in Persiceto weiterradeln. Bevor die heutige Radreise in Bologna endet, passieren Sie noch „Sala Bolognese“. Hotelbeispiel: Hotel Commercianti in Bologna
  • 7. Tag - Ausflug: Bologna, ca. 20 km

    Heute ist eine Halb-Tages Radtour rund um Bologna vorgesehen. Machen Sie am Nachmittag einen gemütlichen Spaziergang durch das mittelalterliche Zentrum von Bologna, bekannt für seine fast 40 km langen Arkaden. Hier finden Sie viele Restaurants, Tavernen, Theater und Geschäfte. Die Stadt ist die „UNESCO Creative City of Music“ und hat eine tolle Essens-Tradition. Lassen Sie die letzte Nacht Ihres Radurlaubes in Italien mit einem Stück „Mortadella“ und einem Glas „Sanbiovese Wein“ ausklingen. Hotelbeispiel: Hotel Commercianti in Bologna
  • 8. Tag - Individuelle Heimreise oder Zusatznächte

    Rückreise aus dem Radurlaub in Italien.
Jetzt buchen

Preise & zubuchbare Leistungen

Preise

Anreise: 03.03.2019 - 10.11.2019

jeden Sonntag, 03.03.–30.06. und 01.09.–10.11.2019
Mindestteilnehmer: 2 Personen

A: 03.03.2019 - 30.06.2019 / 01.09.2019 - 10.11.2019
€ 1.129,00
Doppelzimmer/Frühstück (pro Person und Aufenthalt)
€ 1.699,00
Einzelzimmer/Frühstück (pro Person und Aufenthalt)

Spartipps

-5%
Frühbucherbonus (bis 60 Tage vor Anreise)
Kinderermäßigung auf Anfrage.
Zusatznächte
03.03.2019 - 10.11.2019
64,00
Zusatznacht in Parma, Doppelzimmer/Frühstück (Kategorie A) (pro Person und Aufenthalt)
124,00
Zusatznacht in Parma, Einzelzimmer/Frühstück (Kategorie A) (pro Person und Aufenthalt)
119,00
Zusatznacht in Bologna, Doppelzimmer/Frühstück (Kategorie A) (pro Person und Aufenthalt)
208,00
Zusatznacht in Bologna, Einzelzimmer/Frühstück (Kategorie A) (pro Person und Aufenthalt)
Leihräder

Leihräder

Leihräder-Verdenatura

€ 88,00 pro Person & Aufenthalt

24-Gang-Herren - und Damenrad: 

  • Modell: Citybike
  • Rahmen: Aluminum
  • Schaltung: 24-Gang Kettenschaltung mit Freilauf
  • Bremsen: 2 Felgenbremsen
  • Laufrad/Reifen: 28 Zoll Hohlkammerfelge/robuste Reifen
  • Sattel: hochwertiger Sattel

 



€ 219,00 pro Person & Aufenthalt

 

 Elektrorad

  • Modell: B-Tour SL
  • Rahmen: Aluminum
  • Schaltung: Shimano Deore SL-M6000 Rapidfire-Plus, 10s
  • Bremsen: Shimano BR-MT400, Rotor SM-RT54 180 mm/180 mm
  • Laufrad/Reifen: Schwalbe Road Cruiser, 700x40, Reflex
  • Sattel: Selle Royal Freccia


Pfeil nach unten - Grafik Jetzt buchen Italien 2019 – Radeln zwischen Parma, Modena und Bologna

© 2019 OÖ Touristik
https://www.radurlaub.com/radwandern/suedtirol-adria/angebot/detail/3014/parma-bologna-a.html
OÖ Tourismus Logo

OÖ Touristik GmbH

Freistädter Straße 119 | 4041 Linz | Austria
Tel.: +43 732 7277-222 | E-Mail: info@touristik.at

Im Jahre 1990 leistete die OÖ Touristik Pionierarbeit auf dem Sektor der organisierten Radreisen: die erste buchbare Radreise am Donauradweg inklusive Gepäcktransfer. Über die vielen Jahre hat sich das Reiseangebot der Radreisen auf ganz Europa ausgeweitet, die beliebt wie eh und je sind. In den letzten 25 Jahren hat sich das Portfolio auf Mountainbike- und Schiffsreisen, Gruppen- und Wanderreisen sowie Winter- und Wellnessaufenthalte ausgeweitet. Auch die Organisation internationaler Kongresse und Eventveranstaltungen zählen mittlerweile zu den erfolgreichen Unternehmenssparten.