Diese Website verwendet Cookies um Ihren Besuch einfacher und komfortabler zu machen. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Verstanden
Viele weitere Urlaubsangebote
www.touristik.at

von/bis Konstanz Bodensee Radweg 2017 - Klassiker

8 Tage/7 Nächte, ca. 310 km,
35
55 km täglich, meist flach,
in 3-Sterne-Hotels und Gasthöfen

Den Bodensee auf Ihrer Radreise in Deutschland zu umrunden ist ein ganz besonderes Erlebnis. Durch reizvolle Ortschaften, vorbei an Burgen und Schlössern, schlängelt sich der Radweg in Deutschland, Österreich und der Schweiz durch Weingärten und Obstwiesen mit Blick auf die Voralpenlandschaft - und das fast immer abseits des Straßenverkehrs.

Jetzt buchen
ab  € 579,00 pro Person 8 Tage/7 Nächte, ca. 310 km,
3-Sterne-Hotels & Gasthöfen
  • Ein Paar sitzt auf einer Bank und blickt auf den Bodensee.
  • Die Insel Mainau aus der Luft gesehen. Die bewaldete kleine Insel liegt malerisch mitten im See, mit dem Festland verbunden durch eine Brücke. Auf der Insel ist das Schloss mit den Gartenanlagen und einer Kapelle zu sehen.
  • Radfahrerin nahe dem Seeufer am Bodensee. Der Radweg führt durch saftige Wiesen, vorbei an blühenden Bäumen.
  • zwei Radfahrer sitzen gemütlich auf einem riesigen Stein am Bodenseeufer. Das Fahrrad lehnt am Stein.
  • 2 Radfahrer stehen in Stein am Bodensee auf der Kaimauer.
  • Die Innenstadt von Bregenz am Bodensee. Eine Kirche und historische Bürgerhäuser bestimmen das Stadtbild.
  • Paar auf Radtour am Bodenseeufer.
  • Blick auf die Uferpromenade in Friedrichshafen am Bodensee
  • Der Hafen in Konstanz am Bodensee. Viele Leute spazieren auf breiten Wegen, dazwischen Rasenflächen mit Blumenbeeten. Am Hafeneingang stehen der Leuchtturm und der bayerische Löwe. Ein Passagierschiff hat angelegt und lässt Leute aus- und einsteigen.
  • Obstgärten bei Lindau am Bodensee Radweg
  • Familie mit Kindern auf Radtour am Bodensee Radweg. Die Kinder sitzen in einem Kinderanhänger.
  • Der Hafen von Rorschach am Bodensee. Ein wuchtiges Haus steht direkt am Ufer. Davor liegen zahlreiche Boote.
  • Die Dächer von Überlingen am Bodensee Radweg. Der Kirchturm prägt die Silhouette.

Persönliche Beratung

Andrea Wagner 0043 (0)732 / 72 77 - 229 andrea.wagner@touristik.at Mo-Fr 9.00 - 17.30 Uhr Jetzt anfragen Andrea Wagner
Pfeil Grafik, zeigt nach unten
schließen
schließen
Bodensee Radweg 2017 - Klassiker

Ansprechpartner Kontakt

Ihre Anfrage

Alle Details zu Ihrer Reise

Inkludierte Leistungen
  • 7 Übernachtungen in Hotels und Gasthöfen der 3-Sterne Kategorie am Bodensee
  • täglich reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel von/bis Konstanz (max. 20 kg)
  • Eintritt Rosgartenmuseum, inkl. 1 Tasse Kaffee
  • Bootsfahrt zum Rheinfallfelsen
  • Schifffahrt Gaienhofen–Reichenau inkl. Rad
  • Informationsunterlagen (Radkarte mit detaillierter Tourenbeschreibung) je Zimmer
  • Service-Telefon auch am Wochenende
Reiseverlauf
  • 1. Tag - Individuelle Anreise nach Konstanz/Kreuzlingen

    Anreise nach Konstanz in den Radurlaub am Bodensee. Nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie zu Beginn Ihrer Radreise am Bodensee die Insel Mainau. Auch die Altstadt von Konstanz oder die Aquarien des Sea Life Center sowie das Archäologische Landesmuseum sind auf jeden Fall einen Besuch im Radurlaub wert. Hotelbeispiel: Hotel Barbarossa in Konstanz
  • 2. Tag - Konstanz–Radolfzell–Überlingen, ca. 50 km

    Über die alte Reichs- und heutige Kurstadt Radolfzell radwandern Sie über den Bodanrück an den Überlinger See, den nordwestlichen „Finger“ am Bodensee. Das Münster von Überlingen kündet schon von Weitem das Etappenziel der Fahrradtour am Bodenseeradweg an. Hotelbeispiel: Hotel Schäpfle in Überlingen
  • 3. Tag - Überlingen–Kressbronn, ca. 50 km

    Am 3. Tag der Radreise am Bodenseeradweg geht es über Meersburg bis Friedrichshafen. Die Stadt ist bekannt durch das Zeppelinmuseum, dessen Herzstück ein begehbarer Teil eines Fahrgastraumes ist. Sie setzen Ihre Radwanderung durch ausgedehnte Obstplantagen bis zum heutigen Etappenziel Kressbronn fort. Hotelbeispiel: Hotel Schattmaier in Kressbronn
  • 4. Tag - Kressbronn–Höchst/Rorschach, ca. 35/50 km

    Zunächst radeln Sie ins bayerische Lindau, dessen Altstadt auf einer Insel im Bodensee angesiedelt ist. Die Insel ist durch einen Eisenbahndamm und eine Straßenbrücke mit dem Festland verbunden. In gemütlichem Tempo setzen Sie die Radreise am Bodensee bis Bregenz, der Hauptstadt Vorarlbergs fort. Mäßigen Sie das Tempo während Sie am Bodenseeradweg in Österreich unterwegs sind, denn sonst entgeht Ihnen der Anblick der prächtigen Seebühne. Übernachtung in Höchst bzw. Rorschach. Hotelbeispiel: Smartes Hotel in Höchst
  • 5. Tag - Höchst/Rorschach–Konstanz/Kreuzlingen, ca. 35–55 km

    Die Radtour am Bodenseeradweg führt durch das Naturschutzgebiet Rheindelta/Altenrhein von Österreich in die Schweiz. Es ist das größte Feuchtbiotop-Schutzgebiet am Bodensee, das über 330 Vogelarten ein Rückzugsgebiet bietet. Über Romanshorn mit dem größten Bodenseehafen der Schweiz radwandern Sie zurück nach Konstanz. Hotelbeispiel: Hotel Barbarossa in Konstanz
  • 6. Tag - Konstanz/Kreuzlingen–Schaffhausen, ca. 50 km

    Durch malerische Schweizer Fischerdörfer am Südufer des Untersees führt die Radreise in der Schweiz über Stein am Rhein nach Schaffhausen. Lassen Sie sich vom Schweizer Charme der Stadt verzaubern, die auch den Beinamen Erkerstadt trägt. An die 300 Erker, zahlreiche Renaissancegebäude und eine Festung lassen sich beim Stopp im Radurlaub am Bodensee bewundern. Hotelbeispiel: Hotel Park Villa in Schaffhausen
  • 7. Tag - Schaffhausen–Rheinfall–Konstanz/Kreuzlingen, ca. 55 km + Schifffahrt

    Heute wird die Radreise am Bodensee zu einer Bootsfahrt zum Rheinfall, einem der größten Wasserfälle Europas. Nach diesem spritzigen Abstecher setzen Sie die Radtour am Bodensee nach Höri fort. Doch schon in Gaienhofen gehen Sie erneut an Bord. Mit dem Schiff setzen Sie auf die Insel Reichenau über. Das letzte Stück im Radurlaub am Bodenseeradweg wird nun in Angriff genommen. Hotelbeispiel: Hotel Barbarossa in Konstanz
  • 8. Tag - Individuelle Heimreise oder Zusatznächte

Jetzt buchen

Preise & zubuchbare Leistungen

Preise

Anreise: 01.04.2017 - 24.10.2017

täglich

A: 01.04.2017 - 28.04.2017 / 01.10.2017 - 24.10.2017
€ 579,00
Doppelzimmer/Frühstück (pro Person und Aufenthalt)
€ 779,00
Einzelzimmer/Frühstück (pro Person und Aufenthalt)
€ 170,00
Halbpensionszuschlag (pro Person und Aufenthalt)
B: 29.04.2017 - 19.05.2017 / 18.06.2017 - 30.06.2017 / 27.08.2017 - 30.09.2017
€ 699,00
Doppelzimmer/Frühstück (pro Person und Aufenthalt)
€ 899,00
Einzelzimmer/Frühstück (pro Person und Aufenthalt)
€ 170,00
Halbpensionszuschlag (pro Person und Aufenthalt)
C: 20.05.2017 - 17.06.2017 / 01.07.2017 - 26.08.2017
€ 729,00
Doppelzimmer/Frühstück (pro Person und Aufenthalt)
€ 929,00
Einzelzimmer/Frühstück (pro Person und Aufenthalt)
€ 170,00
Halbpensionszuschlag (pro Person und Aufenthalt)

Ermäßigungen

-100%
Kind 00-05 Jahre
-50%
Kind 06-13 Jahre
-25%
Kind 14-17 Jahre
Kinderermäßigung (bei 2 Vollzahlern im Zustellbett)
Zusatznächte
01.04.2017 - 24.10.2017
60,00
Zusatznacht in Konstanz, Doppelzimmer/Frühstück (pro Person und Aufenthalt)
Ermäßigungen:
  • Kind 00-05 Jahre -100 %
  • Kind 06-13 Jahre -50 %
  • Kind 14-17 Jahre -25 %
80,00
Zusatznacht in Konstanz, Einzelzimmer/Frühstück (pro Person und Aufenthalt)
Leihräder

Leihräder

Radmiete (7-Gang/Rücktritt oder 24-Gang/Freilauf Unisexrad)
€ 70,00 pro Aufenthalt

Radmiete Elektrorad
€ 160,00 pro Aufenthalt

Pfeil nach unten - Grafik Jetzt buchen Bodensee Radweg 2017 - Klassiker

OÖ Tourismus Logo

OÖ Touristik GmbH

Freistädter Straße 119 | 4041 Linz | Austria
Tel.: +43 732 7277-260 | E-Mail: info@touristik.at

Im Jahre 1990 leistete die OÖ Touristik Pionierarbeit auf dem Sektor der organisierten Radreisen: die erste buchbare Radreise am Donauradweg inklusive Gepäcktransfer. Über die vielen Jahre hat sich das Reiseangebot der Radreisen auf ganz Europa ausgeweitet, die beliebt wie eh und je sind. In den letzten 25 Jahren hat sich das Portfolio auf Mountainbike- und Schiffsreisen, Gruppen- und Wanderreisen sowie Winter- und Wellnessaufenthalte ausgeweitet. Auch die Organisation internationaler Kongresse und Eventveranstaltungen zählen mittlerweile zu den erfolgreichen Unternehmenssparten.